header image
Startseite
Ausbildungsberufe am Carl-Severing-Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung
Welche Ausbildungsberufe werden im Berufsschulbereich beschult, wer kennt ihre Besonderheiten und was haben sie miteinander zu tun?

Dieser Frage ist die Klasse MK 301 als Auftrag für ein neues Filmprojekt am Carl-Severing-Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung nachgegangen. Die Klasse aus dem Bereich Marketingkommunikation entwickelte als kreative Idee, dass alle 10 Berufe auf eine berufstypische Szene mit einer Geste reduziert werden.

Eine Übergabe an die Mitschülerin oder den Mitschüler soll dabei sowohl berufliche Verbundenheit wie auch das Wir-Gefühl an der Schule ausdrücken. Die Hand als Symbol der Übergabe, des Miteinanders und als Zeichen, dass jeder seine Zukunft selber in Hand nehmen kann.

Alle DarstellerInnen wurden vorab in den Bildungsgängen gecastet und stellen ihren eigenen Ausbildungsberuf dar. Das Projekt unter der Leitung der Fachlehrer Peter Klein und Bernd Vössing erhielt technische Unterstützung vom selbstständigen Filmmacher Nils Dunsche. Besonders anzuerkennen ist das Engagement aller Schülerinnen und Schüler der Klasse MK301 für die weitestgehend selbstständige Erstellung des Drehbuchs, der Dreharbeiten und des Filmschnitts. Dank gilt auch den Darstellerinnen und Darstellern aus den einzelnen Bildungsgängen.

 
Entwicklungspolitik konkret...
Entwicklungspolitisches Seminar der Handelsschulklasse BF 401 in Bonn-Königswinter vom 09.02. – 13.02.2015

Auch in diesem Jahr fuhr die Handelsschulklasse für ein einwöchiges Seminar nach Bonn, um sich dort mit der zentralen entwicklungspolitischen Frage auseinanderzusetzen: Welche Aufgaben kann und muss Entwicklungspolitik in einer globalisierten Welt übernehmen, die immer noch durch starke soziale Ungleichheit geprägt ist? Die europäische Akademie bot hierzu ein interessantes und abwechlungsreiches Programm. 

BG-Fahrt1.jpg

Referenten aus nichtstaatlichen und staatlichen Institutionen und Organisationen berichteten von persönlichen Erfahrungen, erfolgreichen Projekten, aber auch vielen Schwierigkeiten. In einem Planspiel setzten die Schülerinnen und Schüler mit großem Engagement konkret und handelnd das um, was sie in den letzten Tagen über Entwicklungszusammenarbeit gelernt hatten.

BG-Fahrt2.jpg

Ein politischer Stadtrundgang und eine sehr anschauliche Führung im Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland rundeten diese informative Woche ab.

BG-Fahrt3.jpg

BG-Fahrt5.jpg
 
BG-Fahrt4.jpg

Zurück in Bielefeld wollen sich Schüler und Schülerinnen der BF401 verstärkt mit dem Thema Fairer Handel als Konzept zur nachhaltigen Entwicklung auseinandersetzen.
 
Finanztest macht Schule - und wie!

Das Carl-Severing-Berufskolleg erhält ein Schuljahr lang kostenlos die Zeitschrift „Finanztest“ zur Verwendung im Unterricht.


Finanztest.jpgDas Carl-Severing-Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung ist eine von bundesweit 100 Schulen, die sich im Schuljahr 2014/2015 am Projekt „Finanztest macht Schule“ der Stiftung Warentest beteiligt. Das Projekt fördert kritisches Konsumverhalten und schult die finanzielle Entscheidungskompetenz von Schülerinnen und Schülern.

„Finanztest“ behandelt Themen mit direktem Bezug zum Leben - Onlineshopping, Käuferrechte, Kundenkarten, Girokonten oder Autoversicherungen. Außerdem finden die Schüler Themen, die nach der Schulzeit für sie relevant werden, wie Krankenversicherungen, Steuern oder Geldanlage.

Durch die Arbeit mit der Zeitschrift lernen die Schülerinnen und Schüler auch den Umgang mit anspruchsvollen Texten und Tabellen. Sie lernen zu analysieren, zu bewerten und aus einer Vielzahl an Informationen diejenigen herauszufiltern, die für sie relevant sind. Organisatorische und pädagogische Unterstützung bei der Durchführung des Projekts erhalten die teilnehmenden Lehrkräfte durch das von der Stiftung Warentest beauftragte IZOP-Institut Aachen.

Der Einsatz erfolgt schwerpunktmäßig im Wahlbereich „Finanzen und Börse“ der Höheren Handelsschule und am Beruflichen Gymnasium (WAM).
 
Sprechtag am CSBWV
Am Donnerstag, 12.03.2015, findet von 15.00 bis 18.00 Uhr unser diesjähriger Sprechtag in der Bleichstraße 12 statt. Alle Eltern und Vertreter/innen der Ausbildungsbetriebe sowie Schüler/innen sind eingeladen und wir bitten, von der Gelegenheit Gebrauch zu machen, sich über den jeweiligen Leistungsstand zu informieren.

Bitte bestätigen Sie die Kenntnisnahme und/oder Ihr Gesprächsinteresse mit der Rückgabe des unteren Abschnitts (siehe PDF Dokument) per Fax oder senden Sie uns eine Email an Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

Einen Übersichtsplan der anwesenden Lehrkräfte und der Raumverteilung finden Sie zu Ihrer Orientierung finden sie im angehängten PDF-Dokument.

Für vertrauliche Einzelgespräche stehen gesonderte Besprechungsräume zur Verfügung. Sinnvoll ist eine vorherige Anmeldung per Mail, damit die Lehrkräfte einen entsprechenden Raum reservieren können. Abwesende Kolleginnen und Kollegen erreichen Sie über eine Benachrichtigung an das Schulbüro per Mail oder Fax. Die betroffenen Lehrkräfte werden sich dann zeitnah mit Ihnen in Verbindung setzen.

 
KMK-Fremdsprachenzertifikate
KMK-Zertifikat.jpg(KMK: Kultusministerkonferenz)
Verbessern Sie Ihre berufliche Handlungskompetenzen, Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt und seien Sie gerüstet für die Anforderungen der Globalisierung! Bei dem KMK-Fremdsprachenzertifikat handelt es sich um eine zentral gestellte Prüfung für Auszubildende aus den Bereichen Wirtschaft und Verwaltung sowie spezielle Aufgaben für Kaufleute im Bereich Tourismus und im Einzelhandel. Dieses besondere Zertifikat stellt die berufsbezogene Fremdsprachenkompetenz in den Mittelpunkt und entspricht den europäischen Standards. Die Prüfung, die einen schriftlichen und einen mündlichen Aufgabenteil umfasst, ist freiwillig und findet am 10. März 2015 um 08:00 Uhr statt. Sie ist allen Auszubildenden zugänglich, die sich in der Sprache Englisch für das Zertifikat fit fühlen.

Sie zeigen Ihr Können schriftlich in den folgenden Kompetenzbereichen – stets bezogen auf Situationen aus Ihrem Berufsbereich:

• Rezeption I (Hörverstehen)
• Rezeption II (Leseverstehen)
• Produktion (Schriftstücke erstellen) und
• Mediation (Vermitteln in zweisprachigen Situationen).

In einer mündlichen Prüfung, Kompetenzbereich Interaktion, zeigen Sie Ihre Fähigkeit, mit einem Gesprächspartner berufliche Fachgespräche zu führen.

Die Prüfung wird auf drei unterschiedlichen Niveaustufen angeboten.

Es fallen keine Prüfungsgebühren an. Auskunft erteilt Ihnen Ihre Englischlehrerin bzw. Ihr Englischlehrer.
 
Benefizveranstaltung - Grasmückenslam - am CSB WV
Unter dem Motto „Ein Abend für den guten Zweck“ fand am 11. Dezember 2014 eine hochkarätig besetzte Poetry-Slam Veranstaltung in der Schulaula des Carl-Severing-Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung am Grasmückenweg statt. Acht Slammerinnen und Slammer wie Daniela Sepheri, Nadine Dubberke,  MRO!, OWL-Meisterin Sarah Lau u.v.a. wetteiferten um die Gunst des Publikums. Die WDR-Ikone Marc-Oliver Schuster aus Detmold konnte das Publikum gleich zum Einstieg begeistern. Im Anschluss übernahmen die Moderatoren Jennifer Uelfer und Ben Schultz aus den Reihen des Veranstalters (Auszubildende: Medienkaufleute Digital/Print - Klasse DP 401) die Bühne, um anschließend die Slammerinnen und Slammer antreten zu lassen.

CSBslam-1.jpg
Foto: v.l.n.r: Die Finalisten - Thomas Aschhoff-Lennier, MRO!, Daniela Sepheri und die Moderatoren Jennifer Uelfer und Ben Schultz
Zuvor hatten Schülerinnen und Schüler im Religionsunterricht den Abend als Unterrichtsprojekt minutiös geplant, viele Naturalspenden eingeworben und auch Waffeln und Kuchen verkauft. Dank ihres Engagements und aus dem Verkauf der Naturalspenden (Punsch, Gebäck etc.) sowie Eintrittskarten konnte eine Spende von 500,00 Euro erzielt werden. Diese geht an den Verein Vorlesebande e.V. Der Verein wird von Slammern getragen, die mit den Einnahmen mobile Bibliotheken anschaffen und in OWL-Kinderkliniken und Hospizen den Kindern aus deren Wunschbüchern vorlesen.

CSB-Slam-0.jpg
Foto: Auszubildende der Klasse DP401 - Medienkaufleute Digital/Print mit Thomas Aschhoff-Lennier
ganzen Artikel lesen …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 16 von 103
Termine
Donnerstag, 12.03.2015
15.00 - 18.00 Uhr
Sprechtag Vollzeit und
Teilzeit (Bleichstraße)
Infomaterial download
-----------------------------------
Montag, 04.05.2015
Beweglicher Ferientag
-----------------------------------
Dienstag, 26.05.2015
Pfingstferientag
-----------------------------------
Freitag, 26.06.2015
Letzter Schultag
 
Filme
 
studienwahl.jpg